Willkommen Benvingut Bienvenido Welcome

Die Artikel dieser Website können jetzt mit dem Google Übersetzungstool ins Englische (English Language for this Website) und Spanische (Español para este sitio web) übersetzt werden. 

Ich bin jetzt auch bei Twitter. Schaut mal hinein! @lobo_w_j

Die Karwoche und Ostern in Katalonien

Wir haben seit 1996 wohl jedes Jahr Ostern in Katalonien verbracht. Das ist schon das zweite Jahr, in dem es nicht geht - Einreiseverbot! (Covid-19-Bestimmungen weiter unten.)

So erinnern wir uns.

 

Die Karwoche und Ostern (Semana Santa) ist in Katalonien von volkstümlichen Traditionen geprägt. Sie erinnern an den Weg Jesu bis zur Kreuzigung und Auferstehung.

 

Am Palmsonntag gedenkt man des Einzuges Jesu in Jerusalem. Palmwedel werden vor der Kirche gesegnet und ins Haus gebracht.

Am Gründonnerstag haben wir einmal die Darstellung des Leidensweges Jesu mit der Prozession in Verges besucht. Vor allem bei dem Zug durch die mittelalterlichen Gassen in der Nacht glaubt man sich in die damaligen Geschehnisse einbezogen. Der Totentanz ist ein eindrucksvolles Element des Prozessionszuges.

 

verges_tanz_des_todes

Nemini parco" - "Ich verschone niemanden" (Bild: wiki commons)

Verschiedene Male unternahmen wir einen "Kulturspaziergang" durch die Umgegend von Sant Climent Sescebes. Er endete mit dem Besuch der "Passió" in einer Naturbühne außerhalb des Dorfes. Auch hier wird der Weg Jesu zum Tode und zur Auferstehung aufgerollt. Die Dorfbewohner spielen die Szenen mit viel Aufwand und nahezu professionell. Meist ist es sehr kalt - wie beim Spektakel in Verges - aber in Decken eingehüllt ist man von der Aufführung gebannt. Besonders eindruckvoll ist die sehr realistische Kreuzigung und dann die phänomenale Auferstehung - Jesus wird mit Getöse in den Himmel katapultiert.

 

sant_climent_sescebes_passio

Sant Climent Sescebes "Passió" (Bild: www.inspai.cat)

Am Karfreitag werden in vielen Orten  Prozessionen veranstaltet. Wir haben einmal privat und ein andermal als "Kulturspaziergang" die "Procession de la Sanch" in Perpignan besucht - eine der wohl ältesten, längsten und eindrucksvollsten im katalanischen Sprachraum (Dokumentation unter "Kulturspaziergänge" 2017). Anschließend konnten wir noch die nächtliche Prozession in Roses miterleben. Diese Umzüge sind schon wegen der emotionalen Beteiligung der Mitwirkenden bewegend - hinzu kommt die unheimliche Atmosphäre, die auch die Zuschauer still werden lässt.

Karfreitagsprozession in Roses

2021 sind solche Veranstaltungen nicht möglich.

 

Die Osterfeiertage feiern Katalanen meist groß im Familien- und Freundeskreis. Oft geht man in Restaurants, die an diesen Tagen offen sind. Da sitzt man an langen Tischen. (Unter den Covid-19-Einschränkungen kann man das nur zeitlich begrenzt und im engen Familienkreis  oder an Tischen zu 4 Personen machen.) Bei gutem Wetter wird in der Natur an den vielen Grillplätzen gegrillt (auch das ist dieses Jahr nur möglich, wenn nicht mehr als 6 Personen und zwei Haushalte auf dem Platz sind - wenn überhaupt.)

 

Eins brauchen sich die Katalanen aber nicht nehmen lassen, das Schenken und den Verzehr des Osterkuchens, der "Mona". Am Ende der Fastenzeit durfte der Genuß eines süßen Kuchens nicht fehlen.

Großeltern oder Paten schenken den Kindern einen solchen Kuchen. Aus einem einfachen Hefegebäck in Ringform mit eingebackenen harten Eiern wurde im Laufe der Zeit ein aufwändiges Backwerk mit vielen süßen Zutaten, Schokoladenfiguren und anderem Schmuckwerk.

 

Lassen Sie sich die Osterfreude nicht durch die Corona-Belastungen verderben. Es gibt viele Möglichkeiten für Feliç Pasqua! Frohe Ostern!

Das wünscht Lobo-w-j

Verschiedene Monas - Vom Hefekranz zum Konditorei-Kunstwerk

Hallo Freunde, Leser!

Joan Gascó (15./16. Jh.): "Heiliges Gesicht" im MNAC
Joan Gascó (15./16. Jh.): "Heiliges Gesicht" im MNAC
Ramon Casas (19./20. Jh.): "Nackte Frau" im MNAC
Ramon Casas (19./20. Jh.): "Nackte Frau" im MNAC

"Kulturspaziergänge" sind ja leider derzeit nicht möglich. Aber es gibt andere Wege katalanische Kultur und Kunst zu erleben. Seid Ihr auch darauf gekommen, digitale Museumsspaziergänge zu machen?

Google Arts & Culture macht es möglich, die wichtigsten Museen der Welt virtuell zu besichtigen, auch katalanische, z. B. das "Nationalmuseum der katalanischen Kunst" ("Museu Nacional d´Art de Catalunya/MNAC") in Barcelona. Probiert es einmal mit solchen Besichtigungen! Viel Vergnügen!

 

Dieses Video über das Empordà wurde mir als Mp4-Datei von einer Bekannten aus Katalonien zugesandt - leider ohne Angabe des Autors. Begleitet von einem Havaneres-Lied (Seemannslied) zeigt das Video Bilder aus dem Empordà und besingt sehnsuchtsvoll dessen Schönheit. Text der ersten Strophe (katalanisch):

Als ich das Empordà verließ

Weit jenseits des Horizonts

Weinte mein eng gewordenen Herz

Weinte aus so großer Traurigkeit ...

Schauen Sie auch einmal in meinen neuen Blog hinein:

Kann man jetzt wieder nach Katalonien und ins Empordà reisen? (Derzeitige Bestimmungen - ohne Gewähr!)

blick_ueber_die_Bucht_von_roses1
Blick über die Bucht von Roses - von einer Nachbarin dort zugeschickt

Katalonien wird vom deutschen RKI weiterhin als Risikogebiet eingestuft.

 

Frankreich hat strenge Einreisebestimmungen erlassen (negativer PCR-Test, eidesstattliche Erklärung für Syptomfreiheit u.a.). Am besten informieren sie sich hier. Die Bestimmungen zu umgehen, kann Zurückweisung und Strafen nach sich ziehen.

 

Für die Einreise nach Katalonien auf dem Flugweg ist vor dem Flug ein Formular auszufüllen. Auch ein negativer PCR/TMA-Test muss vorgelegt werden. Er darf nicht älter als 72 Stunden sein.

 

Generell ist die Einreise für alle Zwecke wieder gestattet. Bei Einreise auf dem Landwege wird kein Test verlangt

 

Beim Aufenthalt in Katalonien gibt es leichte Einschränkungen der Kontakt-, Bewegungs- und Versammlungsfreiheit. Es ist nur eine minimale Gruppengröße bei Treffen erlaubt (6 Personen oder Mitglieder eines Haushaltes).

 

Verlässliche und aktuelle Informationen zu den Covid-19-Regelungen findet man nur auf der offiziellen Website des "Departments of the of Interior".

 

Die genannten Bestimmungen gelten vom 9. -23. Mai 2021.

 

Hinweis: In einem Risikogebiet mit Reisewarnung leistet die Reisekrankenversicherung im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit nicht!

Wenn ein EU-Land als Risikogebiet eingestuft wird und der gesetzlich versicherte Reisende erkrankt, so kann ihm die Kasse die Deckung der Behandlungen verweigern.

Bei einer Erkrankung in einem Risikogebiet leistet die private Versicherung meistens. Allerdings sollten man vor Reiseantritt nochmals nachschauen, ob die Versicherungklauseln das auch ausdrücklich vorsehen. Manche Versicherungen schließen Versicherungsschutz in Risikogebieten aus.

Für Beamte dürfte eine Einreise in ein Risikogebiet ohne triftigen Grund aus beamtenrechtlichen Gründen problematisch sein und könnte Folgen für den Beihilfeanspruch haben.

 

Bei der Ausreise wird in Frankreich ein negativer PCR-Test und weiteres ( siehe oben!) verlangt

 

Bei der (Wieder-)Einreise nach Deutschland sind elektroniche Anmeldung, vorheriger PCR-Test (48 Stunden vor Einreise) oder unverzüglich nach Einreise (spätestens am Zielort) und 10-tägige Quarantäne vorgeschrieben. Sie kann nur durch einen zweiten PCR- Test (nach 5 Tagen) unterbrochen werden kann.

 

blick_über_die_bucht_von_roses

Einige Eindrücke vom schönen Empordà (aufgenommen in der Umgegebung von Palau Saverdera bei unserem letzten Aufenthalt im September 2020)

Die beliebtesten Artikel dieser Webseite:

LA SAGRADA FAMILIA - Das große Werk Gaudís entschlüsselt

Siehe unter: Wege.Orte.Menschen

Die VERTREIBUNG DER MAUREN aus Spanien und Katalonien

Leseempfehlungen - Tauchen Sie in die Welt der Antike ein oder folgen Sie den Nachforschungen zum Tod eines jungen deutschen Fliegers:

 

Die Ruinen von Empúries - Die Antike wird lebendig

Ein Gang durch die griechisch-römischen Ruinen und

eine Schilderung des antiken Alltagslebens

 

Siehe unter: Wege.Orte.Menschen

 

Friedrich Windemuth - Pilot der "Legion Condor", gefallen 6.2.1939.

Ein Gedenkstein bei Garriguella erinnert an das letzte Luft-

gefecht im spanischen Bürgerkrieg

 

Siehe unter: Wege.Orte.Menschen

Über diese Website

Kulturspaziergänge lobo-w-j
Kulturspaziergänger blicken auf die Costa Brava (Sant Elm / Sant Feliu de Guixols)

Hier können Sie sich über "lobo-w-j" - Wolfram Janzen - seine "Kulturspaziergänge" informieren und Wissenswertes über Katalonien erfahren.

 

Vielleicht haben Sie schon Urlaubszeiten in Katalonien und an der Costa Brava verbracht. Möglicherweise sogar in Roses in der Provinz Girona. Von hier aus gehen die Kulturspaziergänge, die Lobo unternimmt, in die nähere und weitere Umgebung. Mit ihm kommen Menschen, die an der Kultur und Natur Kataloniens interessiert sind. Da gibt es viel zu entdecken...

 

Wenn Sie zum "Stamm" gehören, finden Sie hier Mitteilungen über die aktuellen Vorhaben. Außerdem gibt es Berichte und Bilder über vergangene Unternehmungen. Vielleicht bekommen Sie beim Lesen Lust, sich uns anzuschließen. Neue Mitglieder sind willkommen. Probieren Sie es aus!

 

Wenn Sie längere oder kürzere Zeit in Katalonien verweilen, werden Sie bemerken, dass die Katalanen eine eigenständige Sprache sprechen und auf eine eigene Kultur und Geschichte blicken können. Unter der Spalte "Katalonien" und in einem Blog werden wechselnde Artikel über Sitten und Gebräuche, über Geschichte und Gegenwart Kataloniens eingestellt. Auch hier gibt es Interessantes zu entdecken...

 

Kommentare: 0