Willkommen Benvingut Bienvenido Welcome

Die Artikel dieser Website können jetzt mit dem Google Übersetzungstool ins Englische (English Language for this Website) und Spanische (Español para este sitio web) übersetzt werden. 

Hallo Freunde, Leser!

"Kulturspaziergänge" sind ja leider derzeit nicht möglich. Aber es gibt andere Wege katalanische Kultur und Kunst zu erleben. Seid Ihr auch darauf gekommen, digitale Museumsspaziergänge zu machen?

Google Arts & Culture macht es möglich, die wichtigsten Museen der Welt virtuell zu besichtigen, auch katalanische, z. B. das "Nationalmuseum der katalanischen Kunst" ("Museu Nacional d´Art de Catalunya /MNAC") in Barcelona. Probiert es einmal mit solchen Besichtigungen! Viel Vergnügen!

 

Dieses Video über das Empordà wurde mir als Mp4-Datei von einer Bekannten aus Katalonien zugesandt - leider ohne Angabe des Autors. Begleitet von einem Havaneres-Lied (Seemannslied) zeigt das Video Bilder aus dem Empordà und besingt sehnsuchtsvoll dessen Schönheit. Text der ersten Strophe (katalanisch):

Als ich das Empordà verließ

Weit jenseits des Horizonts

Weinte mein eng gewordenen Herz

Weinte aus so großer Traurigkeit ...

Kann man jetzt wieder nach Katalonien und ins Empordà reisen? (Derzeitige Bestimmungen - ohne Gewähr!)

blick_ueber_die_Bucht_von_roses1
Blick über die Bucht von Roses - von einer Nachbarin dort zugeschickt

Ich  wurde von verschiedener Seite (Hausbesitzer, Kulturspaziergänger) gefragt, ob es möglich und vertretbar sei, jetzt nach Katalonien zu reisen.

 

Derzeitige Bestimmungen:

 

Entgegen anderslautenden Meldungen für das sonstige Spanien ist die Einreise nach Katalonien aus Deutschland weiterhin nur in Ausnahmefällen möglich.

 

Für eine Durchreise durch Frankreich aus Deutschland gibt es tagsüber keine Restriktionen, außer Maskenpflicht und Abstandsgebot, wo vorgeschrieben. Es besteht aber ein "Ausgehverbot" von 18 bis 6 Uhr, was wohl auch Durchfahrtsverbot heißt. Hier sind nur wichtige Ausnahmegründe erlaubt und es muss ein selbstausgefülltes Formular verwendet werden. Grenzkontrollen sind möglich.

 

Frankreich hat Nebengrenzübergänge nach Spanien in den Bergen (z. B. Coll de Banyuls oder Coustouges) geschlossen.

 

Für die Einreise nach Katalonien auf dem Flugweg ist vor dem Flug ein Formular auszufüllen. Auch ein negativer PCR/TMA-Test muss vorgelegt werden. Er darf nicht älter als 72 Stunden sein.

 

Generell ist die Einreise nur beim Vorliegen besonderer Gründe gestattet. Auch hier muss ein Formular ausgefüllt werden. Der Hauptgrund für die Leser dieser Website dürfte die Rückreise zum "gewöhnlichen Aufenthaltsort" sein. Dafür sollte man aber auf dem Rathaus seines Aufenthaltsortes gemeldet sein. "Touristische" Reisen sind nicht erlaubt. Ein deutsches Nummerschild am PKW wäre aufffäliig. Grundsätzlich wird in Katalonien polizeilich mehr kontrolliert als in Deutschland.

 

Beim Aufenthalt in Katalonien gibt es Einschränkungen der Kontakt-, Bewegungs- und Versammlungsfreiheit. Sie sind gegenwärtig in manchen Bereichen weniger streng als derzeit in Deutschland (beschränkte Öffnung von Restaurants, kleinen Geschäften und kulturellen Einrichtungen), in anderen aber rigider. Es ist nur eine minimale Gruppengröße bei Treffen erlaubt (6 Personen). Im öffentlichen Raum besteht Maskenpflicht und Teil-Rauchverbot. Es gibt eine nächtliche Ausgangssperre (22-6 Uhr). Das Gebiet der "Comarca" darf  nicht verlassen werden. Diese Bestimmungen gelten nicht für die Durchreise ("Transit").

Vorerst gelten die  Regelungen bis zum 01.03.2021.

 

Verlässliche und aktuelle Informationen findet man nur auf der offiziellen Website des "Departments of the of Interior" (in Englisch und Katalanisch).

 

Als Folge der Weihnachtslockerungen sind die Covid-19-Zahlen in Katalonien wieder stark gestiegen. Aus diesem Grund, der Beschränkungen und auch der angespannten Lage in den Krankenhäusern rate ich von Reisen ins Land ab.

 

Auch die Ausreise aus Katalonien ist nur in begründeten Fällen erlaubt. Es muss das Formular mit "einer selbstverantwortlichen Erklärung" zu den Gründen ausgefüllt und mitgeführt werden. Die Polizei kontrolliert.

 

Bei der (Wieder-)Einreise nach Deutschland sind elektroniche Anmeldung, vorheriger PCR-Test (48 Stunden vor Einreise) oder unverzüglich nach Einreise (spätestens am Zielort) und 10-tägige Quarantäne vorgeschrieben. Sie kann nur durch einen zweiten PCR- Test (nach 5 Tagen) unterbrochen werden kann.

Achtung: Frankreich verlangt jetzt beim Grenzübertritt aus Spanien einen negativen PCR-Test!

 

blick_über_die_bucht_von_roses

Einige Eindrücke vom trotz allem schönen Empordà (aufgenommen in der Umgegebung von Palau Saverdera)

Die beliebtesten Artikel dieser Webseite:

LA SAGRADA FAMILIA - Das große Werk Gaudís entschlüsselt

Siehe unter: Wege.Orte.Menschen

Die VERTREIBUNG DER MAUREN aus Spanien und Katalonien

Leseempfehlungen - Tauchen Sie in die Welt der Antike ein oder folgen Sie den Nachforschungen zum Tod eines jungen deutschen Fliegers:

 

Die Ruinen von Empúries - Die Antike wird lebendig

Ein Gang durch die griechisch-römischen Ruinen und

eine Schilderung des antiken Alltagslebens

 

Siehe unter: Wege.Orte.Menschen

 

Friedrich Windemuth - Pilot der "Legion Condor", gefallen 6.2.1939.

Ein Gedenkstein bei Garriguella erinnert an das letzte Luft-

gefecht im spanischen Bürgerkrieg

 

Siehe unter: Wege.Orte.Menschen

Über diese Website

Kulturspaziergänge lobo-w-j
Kulturspaziergänger blicken auf die Costa Brava (Sant Elm / Sant Feliu de Guixols)

Hier können Sie sich über "lobo-w-j" - Wolfram Janzen - seine "Kulturspaziergänge" informieren und Wissenswertes über Katalonien erfahren.

 

Vielleicht haben Sie schon Urlaubszeiten in Katalonien und an der Costa Brava verbracht. Möglicherweise sogar in Roses in der Provinz Girona. Von hier aus gehen die Kulturspaziergänge, die Lobo unternimmt, in die nähere und weitere Umgebung. Mit ihm kommen Menschen, die an der Kultur und Natur Kataloniens interessiert sind. Da gibt es viel zu entdecken...

 

Wenn Sie zum "Stamm" gehören, finden Sie hier Mitteilungen über die aktuellen Vorhaben. Außerdem gibt es Berichte und Bilder über vergangene Unternehmungen. Vielleicht bekommen Sie beim Lesen Lust, sich uns anzuschließen. Neue Mitglieder sind willkommen. Probieren Sie es aus!

 

Wenn Sie längere oder kürzere Zeit in Katalonien verweilen, werden Sie bemerken, dass die Katalanen eine eigenständige Sprache sprechen und auf eine eigene Kultur und Geschichte blicken können. Unter der Spalte "Katalonien" und in einem Blog werden wechselnde Artikel über Sitten und Gebräuche, über Geschichte und Gegenwart Kataloniens eingestellt. Auch hier gibt es Interessantes zu entdecken...

 

Kommentare: 0